Skip to content

Trainingsbetrieb wird langsam wieder hochgefahren

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Unter speziellen „Corona-Bedingungen“ hat der Trainingsbetrieb in der Halle wieder begonnen. Es finden aber bis zum 31. Juli 20 definitiv keine Wettkämpfe statt.

Die Planungen für die Mannschaftsspielsaison 20/21 laufen, in der Hoffnung, dass der Spielbetrieb möglich sein wird.

Regeln des Trainingsbetriebs im TV Hofheim während der Corona-Pandemie

Trainingsorganisation:
– Es kommen nur absolut symptomfreie Personen zum Training.
– Die Hygieneregeln müssen vor dem Training durchgelesen sowie Gesundheits-fragebogen und Einverständniserklärung ausgefüllt mitgebracht werden.
– Der Trainingsbetrieb findet ausschließlich unter Anleitung einer Aufsichtsperson des Vereins statt.
– Die Trainingsgruppen werden vorab eingeteilt und dürfen nicht kurzfristig gewechselt werden.
– Es darf keiner in die Halle, der nicht auf der Teilnehmerliste für die jeweilige Trainingseinheit steht. Dies gilt auch für Eltern, Geschwister und andere Begleitpersonen.
– Alle Gruppen starten die Übungsstunden 5 Minuten später und beenden diese 5 Minuten früher, um einen direkten Kontakt verschiedener Gruppen möglichst zu vermeiden.
– Die nächste Gruppe muss draußen (vor der Halle mit Abstand) warten, bis der Übungsleiter die nächsten reinholt.
– Auf die Bildung von Fahrgemeinschaften zum Training soll verzichtet werden.
– Umkleiden und Duschen bleiben geschlossen, also schon umgezogen erscheinen!
– Wenn ihr die Halle betretet, wascht ihr eure Hände mit Seife. Nach dem Training werden die Hände desinfiziert.
– Bringt ein kleines Handtuch mit, mit dem ihr den Schweiß abwischen könnt.
– Die Spieler dürfen ausschließlich eigene Schläger nutzen. Es gibt keine Leihschläger vom Verein!

Regeln während des Trainings:
Allgemeine Abstands- und Hygieneregeln des DOSB:
– Abstand von mindestens 2 Metern halten!
– Keinen Körperkontakt!
– Niesen/Husten in die Ellenbeuge. Nicht mit den Händen ins Gesicht fassen.
– Häufiges Händewaschen, regelmäßige Desinfektion stark benutzter Bereiche, Flächen und Sportgeräte.
– Häufiges Lüften durch Öffnen der Fenster, Dachluken und Türen.

Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln auf dem Badmintonfeld:
– Jeder Spieler spielt in einer Trainingseinheit mit nur einem festgelegten Trainingspartner auf einem festgelegten Feld. Es gibt keinen Seitenwechsel, jeder bleibt auf seiner Seite.
– Die Tasche wird direkt neben dem zugeteilten Feld abgelegt, sodass auch die Pausen am eigenen Spielfeld verbracht werden.
– Ein Mindestabstand von 2m ist konsequent einzuhalten, somit ist ein netznahes Spiel beider Spieler nicht erlaubt! Jeweils 1 Meter hinter dem Netz ist mit Klebeband ein Abstandsstreifen markiert, der nicht übertreten werden darf.
– Jede Paarung nutzt eigene Bälle, die während des Trainings nur von diesen beiden Spielern angefasst werden.
– Nicht mehr brauchbare Bälle werden von den Spielern entsorgt. Noch brauchbare Bälle werden von den Spielern in eigene Ballrollen gepackt oder in eine Ballkiste gelegt (die Bälle aus dieser Ballkiste werden 7 Tage nicht wieder ausgegeben).

Video des Badmintonverbands NRW zum „Corona-Trainingsbetrieb“