TV Hofheim verteidigt Vorsprung auf Abstiegsplätze

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Zum Abschluss der Hinrunde begab sich das Zweitligateam des TV Hofheim auf die Reise in den Süden der Republik zur SG Schondorf und zum TSV Neubiberg Ottobrunn. Dabei waren beide Begegnungen als sehr anspruchsvoll einzuschätzen, denn die Gastgeber der beiden Partien, die seit Jahren in der Bundesliga spielen, belegten standesgemäß Platz zwei und drei der Tabelle.

Der erste Halt des „Horstmobils“ war Schorndorf (in der Nähe von Stuttgart). Hier variierten die Hofheimer die Herrendoppelaufstellung. Allerdings führte dies nicht zu einer erhofften Verbesserung und man verlor beide Herrendoppel. Dagegen bestätigten Mareike und Sandra einmal mehr ihre Leistung und holten den ersten Hofheimer Punkt im Damendoppel. Parallel gingen danach leider auch das Damen- und das erste Herreneinzel an Schorndorf. Im Duell der beiden Jugendnationalspielerinnen Mareike Bittner und Xenia Kölmel im Dameneinzel hatte dieses Mal die Schorndorferin die Nase vorn und Johannes Grieser musste sich David Kramer geschlagen geben. Anschließend gewann aber das Mixed in fünf sehenswerten Sätzen und man glaubte daran, mit einem Sieg im zweiten Herreneinzel durch Lukas Vogel einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können. Dieses ging allerdings in vier knappen Sätzen an Schorndorf und so verließen die Hofheimer an diesem Tag die Halle mit leeren Händen.

Link zu den Ergebnissen vom Schorndorfspiel

Am Sonntag ging es weiter nach Neubiberg bei München, wo sich erneut eine äußerst spannende Partie entwickelte. Die Begegnung startete mit dem zweiten Herrendoppel und dem Damendoppel. Während Sebi und Lukas den Neubiberger Spielern in vier Sätzen unterlagen, punkteten Sandra und Mareike in fünf knappen Sätzen im Damendoppel. Anschließend mussten die Grieser-Brüder nach einem spannenden und knappen Spiel das erste Herrendoppel an Neubiberg abgeben, aber Mareike holte parallel dazu den Punkt zum Punkt im Dameneinzel zum 2:2-Zwischenstand. Lukas startete dieses Mal im ersten Herreneinzel und gewann es mit einer überzeugenden Leistung in drei Sätzen. Auch Sven spielte im zweiten Herreneinzel auf hohem Niveau, musste sich aber gegen einen starken Gegner in vier Sätzen geschlagen geben. Dann kamen wir zum spannendsten Spiel des Tages, da bis dahin beide Teams drei Spiele für sich entschieden hatten und nun alles gaben, um den vierten Punkt zu holen. Sebastian Grieser und Sandra Emrich zeigten in einem Spiel auf Top-Niveau eine sehr starke Leistung, mussten sich allerdings hier nach einem kräftezehrenden und nervenaufreibenden Fünfsatzspiel geschlagen geben. Alle Hofheimer zeigten eine gute Leistung und belohnten diese mit einem Punkt, so dass man zum Abschluss der Hinrunde den siebten Tabellenplatz verteidigen konnte.

Link zu den Ergebnissen vom Spiel gegen Neubiberg

Noch in diesem Jahr beginnt kurz vor Weihnachten die Bundesliga-Rückrunde mit einem Doppel-Heimspieltag am 21./22.12.19. Hier erwartet der TV Hofheim dann gleich wieder Neubiberg und Schorndorf, und mit Unterstützung des lautstarken heimischen Publikums wird man dann alles versuchen, die Begegnungen zu Gunsten von Hofheim zu drehen.