2. Bundesliga: Knappe Niederlage gegen BC Remagen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Am vergangenen Sonntag kam es in der Brühlwiesenhalle in Hofheim zum nächsten Heimspiel in der 2. Bundesliga. Nach drei Heimsiegen in Serie waren Spieler und Fans hochmotiviert, die Heimserie auszubauen und gegen den Gegner aus Remagen die nächsten Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.
Das Damendoppel Bittner/Emrich hatte keinerlei Probleme und gewann deutlich in drei Sätzen (11:5, 11:5, 11:6).

Spannender ging es im 1. Herrendoppel zu, in dem sich die Grieser-Brüder nach einem bitteren 0-2 Satzrückstand mit einigen vergebenen Satzbällen auf eigener Seite nochmal ins Spiel zurückkämpfen und einen fünften Satz erzwingen konnten. Dieser ging leider mit 5:11 an das Doppel aus Remagen.

Das 2. Herrendoppel Kelch/Vogel startete stark in die Partie und konnte den ersten Satz für sich entscheiden. Nach einem engen Spiel und vielen hart umkämpften Ballwechseln ging aber auch dieses Spiel an die Gäste.

Mareike Bittner bewies im Einzel einmal mehr ihre Klasse und ließ ihrer Gegnerin zu keinem Zeitpunkt des Spiels eine Chance (11:5, 11:2, 11:2). Somit stand es vor den letzten drei Spielen 2:2 und es bahnte sich ein spannendes Finale an.

Den Anfang machte das Mixed Emrich/Grieser, die routiniert aufspielten, souverän in drei Sätzen gewannen (11:5, 11:6,11:7) und somit dem Hofheimer Team einen Punkt sicherten.

1. und 2. Herreneinzel

Nun sollten die beiden Herreneinzel die Entscheidung bringen. Johannes Grieser gab sein Saisondebüt im 1. Herreneinzel und zeigte direkt eine sehr starke Leistung. Leider wurde diese nicht mit einem Punkt belohnt, denn das Spiel ging in fünf Sätzen nach Remagen.

2. Herreneinzel aus Sicht der Coaches

Somit lag es mal wieder an Lukas Vogel, im 2. Herreneinzel den Sieg klarzumachen. Doch auch Lukas musste sich nach einer Spitzenleistung knapp im fünften Satz geschlagen geben. Durch die knappe 3:4-Niederlage konnte aber trotzdem ein weiterer Zähler gegen den Abstieg gesammelt werden.

Während der immer hart umkämpften aber stets fairen Partie sorgten Spieler und Fans beider Teams für eine tolle Atmosphäre in der Halle, für die sich beide Teams zum Abschluß freundschaftlich bei den Zuschauern bedankten.

gemeinsamer Dank an die Zuschauer

aktuelle Tabelle und alle Ergebnisse

Das nächste und vorerst letzte Heimspiel der Serie findet am nächsten Sonntag, 27.10. um 12 Uhr in der Brühlwiesenhalle statt. Gegner ist dann der Tabellennachbar SV GutsMuths Jena.