Vier Podestplätze bei der Südwestdeutschen Meisterschaft

Mit insgesamt sieben SpielerInnen war der TV Hofheim bei den Südwestdeutschen Meisterschaften der Aktiven, die zum Jahresauftakt in Frankfurt ausgetragen wurden, stark vertreten.
Besonders erfolgreich waren dabei vier SpielerInnen des Regionalligateams, die das Endspiel erreichten.
Im Mixed boten Lukas Vogel und Sandra Emrich eine sehr starke Leistung, indem sie auf ihrem Weg ins Endspiel zwei besser gesetzte Paarungen mit Bundesligaerfahrung aus dem Turnier beförderten. Sowohl das Top-Team Höflitz/Geppert aus Thüringen, als auch das stärkste saarländische Doppel Lohau/Hippchen besiegten sie nervenstark in sehenswerten Dreisatzspielen. Im Endspiel gegen das Bundesligadoppel Lang/Wurm vom SV Fun-Ball Dortelweil konnten sie lange gut mithalten, mussten sich aber am Ende mit 21:15 und 21:15 geschlagen geben.
Im Herrendoppel wurden die Brüder Johannes und Sebastian Grieser ebenfalls Südwestdeutsche Vizemeister.
Sie waren, wie auch das Hofheimer Mixed, nur mit Setzplatz 5/8 ausgestattet und trafen im Viertelfinale auf das Brüderpaar Tobias und Thilo Mund vom Ligakonkurrenten Remagen, die auf zwei gesetzt waren. In einer überzeugenden Partie konnten sie erstaunlich klar in zwei Sätzen gewinnen. Im Halbfinale ging es dann gegen das 3/4 gesetzte Bundesligadoppel Höflitz/Predel aus Jena. In einer hochdramatischen Partie, in der die beiden TVH-Spieler immer besser ins Spiel fanden, stand am Ende ein Dreisatzsieg (21:18/19:21/21:12), der den Einzug ins Finale bedeutete. Aber wie schon im Mixed konnte auch hier die Hofheimer Paarung der Stärke des Bundesligadoppels Lang/Kulla aus Dortelweil nur zeitweise Paroli bieten.
Neben diesen Topp-Ergebnissen ist auch sehr erfreulich, dass das Mixed Sebastian Grieser/Gao-Tien Nguyen (Dortelweil) mit Platz fünf ebenfalls die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in Bielefeld schaffte.
Im Einzel lief es für die Hofheimer Herren leider nicht so gut. Johannes und Sebastian fanden beide in ihren Auftaktspielen nie richtig zu ihrem sonst so gewohnt sicheren Spiel und mussten unglückliche Dreisatzniederlagen gegen ungesetzte Gegner hinnehmen. Lukas Vogel dagegen musste gleich im ersten Spiel gegen den an 2/3 gesetzten Alois Henke aus Gera ran und verlor ebenfalls nur knapp in drei Sätzen.
Das zweite Hofheimer Herrendoppel Lukas Vogel/Sven Prey verlor auch sein Auftaktspiel und konnte dabei im neuen Jahr noch nicht in der gewohnten Stärke agieren.
Auch zwei Hofheimer JugendspielerInnen waren bei den Meisterschaften der Erwachsenen am Start und zeigten ansprechende Leistungen.
Lars Rügheimer unterlag als Youngster im Mixed zusammen mit Annika Horbach (Dortelweil) zwar ganz knapp gegen eine erfahrene Paarung aus dem Rheinland (15:21/21:18/15:21) und im Einzel gegen Timo Kettner (Neuhofen), konnte aber wertvolle Erfahrung sammeln.
Merret Jung war zusammen mit Alena Krax (Maintal) im Doppel am Start. Aber auch hier siegte Erfahrung gegen Jugend, als die beiden gleich in ihrem ersten Spiel gegen ein erfahrenes saarländischen Doppel unterlagen.

zum Bericht des Team Hessen
Alle Ergebnisse

Auch wenn ein Meistertitel nicht erreicht wurde, können die Hofheimer SpielerInnen mit ihrem Abschneiden insgesamt sehr zufrieden sein und hoffnungsvoll auf das erste Rückrundenspiel in der Regionalliga schauen, das am Sonntag den 13.1.19 in der heimischen Brühlwiesenhalle ausgetragen wird. Hier kommt es zum richtungweisenden Spitzenspiel: TV Hofheim, Tabellenerster ohne Punktverlust und BC Remagen, Tabellenzweiter, mit drei Verlustpunkten belastet.
Spielbeginn ist um 12:00h

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?

X