MTS-Badmintonteam WKII beim JtfO-Bundesfinale in Berlin

Das ausschließlich mit TVH-SpielerInnen besetzte Schulteam in der Wettkampfklasse II spielte letzte Woche beim Frühjahrsfinale “Jugend trainiert für Olympia” in Berlin. Hier der Bericht von Lehrertrainer Arnd Vetters:

MTS-Team-Badminton WKII vor der Max-Schmeling Halle

Schülermassen pilgern wie gewohnt gegen 07.45 Uhr vom Bahnhof aus kommend in Richtung Brühlwiesen. Acht Badmintonspieler der MTS stellen hier eine Ausnahme dar. Für sie war der Bahnhof Hofheim der Auftakt der Reise zum Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia in Berlin. Alle acht Teilnehmer, jeweils vier Jungs und vier Mädchen sind berlinerprobt und machen sich 2019 nicht zum ersten Mal auf die Reise um als hessische Schüler ihr Bundesland in Berlin zu vertreten.

Mareike Bittner ist in diesem Jahr, und dies ist neuer schulinterner MTS Rekord und kann auch hessenweit nicht getoppt werden, seit 2014 sogar zum sechsten Mal mit dabei. In der Wettkampfklasse II, in der Schüler der Jahrgänge 2002-2005 startberechtigt sind, waren neben Mareike Cora Höppner, Lina Roosen und Oona Klann die weiteren Mädchen. Genau wie ihre Teamkollegen auf Seiten der Jungen,  Nils Discher, Nils Schmidt, Pascal Hohmann und Ben Dollak stammen sie aus der Talentförderung des Schulsportzentrums der MTS und spielen fast alle seit dem Grundschulalter Badminton.

Nachdem am Dienstag die Anreise und Besuch der hessischen Ländervertretung weitgehend den ersten Tag bestimmten, begannen am Mittwoch, 08.05. die ersten Wettkämpfe. In den Gruppenspielen kamen die Kontrahenten aus Berlin, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Gegen das Schadow –Gymnasium Berlin wurde schnell die Überlegenheit unserer Mannschaft deutlich, lediglich auf der Mädchenseite wurde beim 6:1 Erfolg ein Spiel abgegeben.

Im zweiten Gruppenspiel fiel der Sieg gegen das Theodor-Heuss-Gymnasium mit einem 7:0 Sieg sogar noch klarer aus. Das Finale um den Gruppensieg wurde letztlich wieder zum erwartet schweren Spiel. Gegen das Staatl. Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern gab es in den letzten Jahren schon den ein oder anderen heißen Tanz. Nach Siegen von Nils Schmidt im zweiten Jungeneinzel, von Mareike im ersten Mädcheneinzel und von Nils und Nils im Jungendoppel standen drei Punkte auf der Habenseite. Das abschließende Mixed von Pascal und Mareike wurde letztlich zu entscheidenden Spiel, eine tolle Leistung reichte aber am Ende nicht. Die Begegnung wurde im dritten Satz äußerst knapp verloren und führte zum 3:4 Endergebnis.

Damit war zwar die Qualifikation für das Viertelfinale am Donnerstag nicht mehr in Gefahr, aber als Gruppenzweiter wartete im Überkreuzspiel mit der Luisenschule Mühlheim/Ruhr ein übermächtiger Gegner. Gegen eine mit Nationalspielern gespickte Mannschaft konnte lediglich das 1. Mädcheneinzel von Mareike gewonnen werden, letztlich stand eine 1:6 Niederlage zu Buche.

Mit den Spielen um Platz von 5-8 ging es am dritten Turniertag freitags weiter. Das Team vom Sportgymnasium Jena war in allen Mannschaftsteilen sehr ausgeglichen besetzt, letztlich verloren wir hauchdünn das Jungendoppel sowie das erste Jungeneinzel von Nils Discher, beides Begegnungen bei denen wir mit einem Sieg geliebäugelt hatten. Somit reichten die drei Siege, wiederum von Nils Schmidt und Mareike in den Einzeln und Pascal und Mareike nicht zum Erfolg.

Somit wurde das Turnier mit dem Spiel um Platz 7 gegen das Saarbrücker Gymnasium am Rothenbühl beschlossen. Hier kamen noch einmal alle acht Spieler zum Einsatz. Sehr erfreulich dass das beim 5:2 Erfolg hierbei alle Mädchen punkten konnten, Lina im Mixed mit Nils Schmidt, Cora mit Mareike im Mädchendoppel und Mareike und Oona in ihren Mädcheneinzeln. Den fünften Spielpunkt steuerte Nils Discher im ersten Jungeneinzel bei.

Als Fazit lässt sich das sportlich extrem gute Niveau insbesondere bei den zwischen Platz 1-8  platzierten Teams resümieren. Die MTS Badmintonmannschaft hat mit Freude die hessischen Farben in Berlin repräsentiert und das Bundesland und die Schule auf- und abseits des Badmintonfeldes würdig vertreten.

alle Ergebnisse auf turnier.de

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?

X