Hofheimer Dominanz bei der Südwestdeutschen Jugendmeisterschaft

Der TV Hofheim war mit 19 TeilnehmerInnen zu den Südwestdeutschen Jugendmeisterschaften nach Remagen gereist und dabei in 18 von 20 Disziplinen am Start.

Ein Rekordergebnis gab es auch bei den Podestplätzen, den Endspielteilnehmern und den Meistertiteln für Hofheim.

Hier ist eine Aufstellung nach Altersklassen mit Bildern von allen TVH-Spielern in Aktion:

U19:

Mareike Bittner, eigentlich noch U17, konnte in der höheren Altersklasse gleich zwei Titel erringen.

Merret Jung spielte alle drei Disziplinen und erzielte mit Platz zwei im Doppel ihr bestes Ergebnis, im Einzel wurde sie neunte.

Lars Rügheimer gehört auch noch zur Altersklasse U17 und wurde mit Huy Minh Nguyen Dritter im Herrendoppel U19.

David Schäfer war ebenfalls in allen drei Disziplinen dabei (5. im Mixed mit Merret Jung und im Doppel mit Rene Fehrmann (Kassel),  9. im Einzel).

U17:

Mareike Bittner holte hier mit Lars Rügheimer ihren dritten Titel und avancierte damit zur besten Spielerin des Turniers.

Lars begeisterte mit einem unwiderstehlichen Auftritt im Einzel und deklassierte im Endspiel seinen Gegner aus Thüringen mit 21:5 und 21:5.

Im Endspiel des Herrendoppels U17 waren sogar drei TVH-Spieler vertreten. In einem engen Match holte Nils Schmidt mit Anosch Ali (Maintal) im Doppel gegen Nils Discher/Karl Nagel den Titel.

Im Halbfinale des Herreneinzels hatte Nils Discher ebenfalls eine sehr starke Leistung gezeigt und Lars Rügheimer alles abverlangt. Die Bronzemedaille war der verdiente Lohn.

Auch Sara Niemann (mit Clara Hess, BLZ Mittelhessen) schaffte mit Platz drei im Doppel den Sprung aufs Podest.

Weitere Plätze für TVH SpielerInnen:

Nils Schmidt/Sara Niemann 5. im Mixed, Nils Schmidt 5. im Einzel,  Sara Niemann 9. im Einzel

U15:

Hier holten Saurya Singh und Dale Auchinleck den Titel im Doppel, Saurya wurde im Einzel Vizemeister, Dale belegte im Einzel den 5. Platz.

  

Außerdem waren im Doppel noch Julian Jüttner/Christian Endres, sowie Moritz Discher (mit Johannes Riebeling, Volkmarsen) und Oona Klann (mit Josefine Hof, Dillenburg) am Start. Für alle war im Viertelfinale gegen starke Gegner Endstation.

U13:

Hier war Mark Niemann der überragende Hofheimer Spieler. Er siegte im Einzel, im Doppel mit Danial Marzuan und belegte im Mixed mit Marie Führmeyer den zweiten Platz.

   

Weitere Podestplätze gab es für Danial Marzuan und Jivithsh Anagani mit Platz drei im Einzel, für die Doppel Jivithesh Anagani/Saketh Gollapalli und Marie Führmeyer/Carina Carmann (Bischnisheim) sowie fürd das Mixed Danial Marzuan/Sanchi Sadana (Unterliederbach).

Marie Führmeyer spielte auch in ihrem Einzel sehr stark auf, konnte einen dritten Satz gegen die an Zwei gesetzte Spielerin erzwingen und wurde neunte. Neunter wurde auch Saketh Gollapalli im Einzel, wo er gegen seinen Vereinskameraden Danial Marzuan im Viertelfinale unterlag.

zum Bericht des Team Hessen

alle Ergebnisse aus Remagen

Insgesamt ist die TVH-Bilanz dieser Südwestdeutschen Jugendmeisterschaft überragend und eine perfekte Vorlage für die anstehenden Deutschen Meisterschaften:

Altersklasse U13:  24./25. November in Burg  in Sachsen-Anhalt

Altersklasse U15,17,19: 30.11. bis 2.12. in Wesel am Niederrhein

In den nächsten Tagen wird die Nominierung bekannt gegeben und man darf gespannt sein, welche TVH-Akteure dabei sind.

 

 

 

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?

X