Skip to content

wieder eine sehr ereignisreiche Woche mit vier Turnieren…

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Deutsche Meisterschaft in Bielefeld, A-Rangliste U11-13 in Berlin, B-Rangliste U15-17 in Jügesheim und D-Rangliste Bezirk Wetzlar in Hohenahr, und überall waren TVH-Athleten dabei.

Da Mareike Bittner leider verletzugsbedingt absagen musste, starteten in Bielefeld mit Lars Rügheimer, Sebastian Grieser und Johannes Grieser nur drei TVHler.

Lars war nach seiner Verletzungspause gleich in allen drei Disziplinen dabei. Während im Mixed mit Caroline Huang (Dortelweil) und im Doppel mit Chrsitian Dumler (Dortelweil) für den Jugendspieler schon in der ersten Runde das Aus kam, gelang ihm aber im Einzel in einem hochspannenden Match gegen Fabian Specht (Marktheidenfeld) ein toller Erstrundensieg, in dem er gleich drei Matchbälle gegen sich erfolgreich abwehren konnte (21-19 14-21 22-24).

Lars Rügheimer

Auch im anschließenden Spiel gegen den Topgesetzten Nationalspieler Kai Schäfer (9:21, 7:21), auf das sich Lars schon im Vorfeld sehr gefreut hatte, zeigte er in vielen langen Ballwechseln, dass er schon gut mithalten kann.

Grieser-Grieser

Die Gebrüder Grieser die im Doppel mit Setzplatz 9/12 ins Rennen gingen, gewannen ihr Erstrundenspiel souverän und verpassten das Viertelfinale nur ganz knapp durch eine knappe Niederlage gegen das besser gesetzte Doppel Graalmann (Refrath)/Scheiel (Bischmisheim).

Beim A-Ranglistenturnier in Berlin lieferte Adrien Strohhecker eine blitzsaubere Leistung ab. In dem gut besetzten Turnier kam er im Einzel und im Doppel mit Jarno Deters (Niederhöchstadt) ungesetzt jeweils ins Halbfinale. In beiden Disziplinen waren dabei Siege über Gegner mit Setzplatz drei zu verzeichnen…

Adrien Strohhecker

Dies bedeutet sicher einen deutlichen Sprung vorwärts in der DBV-Rangliste, so dass er beim nächsten A-Ranglistenturnier in Herrenberg bestimmt einen Setzplatz erhalten wird.

Für die B-Rangliste in Jügesheim, bei der auch starke Konkurrenz aus Bayern und NRW gemeldet hatte, musste Nationalspieler U15-Mark Niemann leider kurzfristig krankheitsbedingt absagen, aber die anderen dreizehn TVH-Athleten mischten hier kräftig mit.

Bei U15 waren dies Marlene Buttkus, Marie Führmeyer, Chaska Heidenreich, Riddhima Sinha, Jan Ickstadt, Luca Knoch, Robin Lask, bei U17 Oona Klann, Dale Auchinleck, Moritz Discher, Lenny Dittrich, Christian Endres, Saurya Singh.

Zwar sprangen diesmal keine Podestplätze heraus, aber insgesamt 10 TVH-Athleten erreichten einstellige Platzierungen in acht Disziplinen:

JE U15: 7. Jan Ickstadt

Jan Ickstadt

MX U15: 7. Marie Führmeyer (mit Jan Ebel Vellmar), 9. Jan Ickstadt (mit Franziska Müller, Vellmar)

JD U15: 8. Jan Ickstadt/Luca Knoch

MD U15: 7. Marie Führmeyer/Chaska Heidenreich, 9. Marlene Buttkus/Riddhima Sinha

JE U17: 4. Saurya Singh, 5. Dale Auchinleck

Dale Auchinleck

MX U17: 4. Dale Auchinleck (mit Lia Mosenhauer, Vellmar)

JD U17: 8. Moritz Discher (mit Sylvester Decker, Wiebelskirchen)

MD U17: 9. Oona Klann (mit Paula Schmidt, Vellmar)

Siegerehrung JD U17

Bjarne Dittrich und sein Doppelpartner Jonathan Niess (Frankfurt) hatten sich nach Mittelhessen aufgemacht und holten beim D-Ranglistenturnier des Bezirks Wetzlar in der Altersklasse U17 souverän den Sieg, obwohl beide Spieler eigentlich noch eine Altersklasse tiefer spielen könnten.