Gute Vorstellung des TVH-Perspektivteams bei der A-Rangliste in Bonn

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Mit Marlene Buttkus, Riddhima Sinha, Jan Ickstadt, Luca Knoch, Adrien Strohhecker und Zhen Huang waren sechs SpielerInnen des TVH-Perspektivteams beim DBV-A-Ranglisten-Turnier der Altersklassen U11 und U13 in Bonn zugelassen worden.

Am frühen Samstagmorgen begann das Turnier mit dem Mixed, wo Jan Ickstadt mit Franziska Müller (Vellmar) der einzige TVH-Teilnehmer war. Nach knappem Satzgewinn im ersten und drei weiteren Sätzen, die lange ausgeglichen waren und erst in der Schlussphase zugunsten der Gegner „kippten“ (10-12,11-7,11-8,11-6), war hier leider schon die erste Runde Endstation.

Im anschließenden Einzel zeigten dann alle sechs TVH-Athleten , dass sie inzwischen ein fester Bestandteil der Deutschen Eliteklasse sind, denn alle überstanden die Gruppenphase, schafften den Sprung ins Hauptfeld und zeigten auch dort, dass sie gegen die Top-Spielerinnen auf Augenhöhe mitspielen können. Zhen Huang bei U11 und Luca Knoch bei U13 erreichten dabei das Achtelfinale.

Zhen Huang
Luca Knoch

Für die anderen vier TVH-Athleten war eine Runde früher Endstation.

Jan Ickstadt
Adrien Strohhecker
Marlene Buttkus

Im Doppel am Sonntag holten die U-13-Paarungen mit Hofheimer Beteiligung zwar keinen Sieg, aber alle drei TVH-Teams kämpften aufopferungsvoll gegen starke Gegner, ohne dafür belohnt zu werden.

Sinha-Buttkus
Strohhecker-Deters

Besser lief es bei Zhen Huang mit Aarav Bhatia (Unterliederbach) bei U11.

Huang-Bhatia

Mit zwei Siegen spielten sich die beiden Hessen erwartungsgemäß ins Halbfinale, wo sie dann sehr knapp in vier Sätzen (11-7,8-11,11-8,12-10) gegen eine Paarung aus NRW unterlagen und damit Bronze holten.

zum Bericht des Team Hessen

zum Bericht des Veranstalters

zu den Ergebnissen